Quelle: Lüdenscheider Nachrichten / Süderländer Tageblatt (25.02.2019)

 

Am 06. Dezember bekamen die Kinder die Happy English World hohen Besuch im Unterricht. Wie in jedem Jahr schaute der Nikolaus auchin diesem Jahr vorbei. Neben mahnenden Worten gab es aber auch viel Lob.

Die Engelchen des Nikolauses hatten fleißig das ganze Jahr gesammelt, was es so positives oder verbesserungswürdiges zu berichten gab.

 

Nachdem jedes Kind ein kleines Geschenk erhalten hatte, wurde der Nikolaus mit einem Lied verabschiedet - mit der Hoffnung ihn nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

 

Wie schmeckt denn nun eigentlich „Haggis“ und tragen die Schotten unter dem Schottenrock wirklich nichts?

 

Diesen und anderen Geheimnissen der schottischen Kultur auf der Spur waren acht Schüler der Sprachschule Happy English World unter der Leitung von Brigitte Brühl Ende Oktober in Edinburgh, der Hauptstadt Schottlands, auf der Spur. Bei herrlichen Herbstwetter wurde die wunderschöne und kulturreiche Stadt zu Fuß erkundigt. Schöne versteckte Cafés und alte Kneipen luden zum Verweilen ein. Ein Besuch beim wohl berühmtesten Monster der Welt, welches bekanntlich in Loch Ness zu Hause sein soll, durfte nicht fehlen. Ebenso wenig wie ein Besuch in einem der vielen kleinen und größeren Whiskey-Destillerien im Umland von Edinburgh. Ob die Schotten unter dem Schottenrock wirklich etwas tragen oder nicht sollte jeder selbst herausfinden.

Edinburgh und die Highlands von Schottland sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Darin waren sich alle Schüler und Schülerinnen einig.

Während die großen Schüler der Sprachschule Happy English World aus Herscheid dieses Jahr die schottische Hauptstadt Edinburgh erkundeten, zogen die kleinen Schüler im Alter zwischen sieben und neun Jahren los, um im Wasserschloss Werdringen in Hagen in die Urzeit einzutauchen.

Dinosaurier sind das Größte - für Kinder allemal. Diese Giganten aus grauer Vorzeit haben über Jahrmillionen die Erde beherrscht und waren auch in unserer Region heimisch. Bei diesem Ausflug konnten die Kinder alles über Dinos erfahren, was sie schon immer wissen wollten. Nachdem der Wissensdurst gestillt und keine Frage mehr offen war, ging es in die Fossilienwerkstatt. Auch Forscher haben nicht immer das Glück, Fossilien zu finden. Vor allem Fossilien von Dinosauriern sind selten und wertvoll. Daher stellen Wissenschaftler von ihren Funden oft Gips-Abgüsse her. In der Fossilienwerkstatt konnten auch die Kinder einen Abguss von einem seltenen Fossil herstellen. Ob Dinozähne, Schnecken, Ammoniten oder andere seltene Funde, jeder konnte zwei tolle Fossilabguss als Andenken mitnehmen.

Unser Dank gilt dem Museumsteam, welches mit großen Engagement den Nachmittag zu einem Erlebnis gemacht hat.

Zeh Jahre Happy English WorldWas vor zehn Jahren mit einem Erwachsenenkurs und einem Englischkurs für Vorschulkinder begann hat sich im Laufe von zehn Jahren zu einer kleinen, erfolgreich etablierten Sprachschule für Englisch mit fast 100 Schülern in Herscheid entwickelt. Am 29. Oktober bedankte sich die Leiterin der Sprachschule Happy English World mit einem kleinen Geschenk  bei vier Schülern, die seit der Gründung vor zehn Jahren ohne Unterbrechung die Entwicklung der kleinen Sprachschule als Schüler mitverfolgt haben: Marianne Hoinkis, Maria Schmidt, Celine Appelbaum und Florian Krumpholz.

Auf die Frage, warum sie seit 10 Jahren mit dabei sind, antwortete Frau Schmidt: „Der größte Ansporn sich abends aufzuraffen, ist der Englischstunde bei Frau Brühl. Dort gibt es Spaß, Verständnis, Geduld und wir lernen jedes Mal etwas hinzu. Außerdem hat Frau Brühl immer wieder tolle Reisen im Gebäck, so geht es nächstes Jahr nach Edinburgh in Schottland.“  Und Florian Krumpholz sagte: „Es hat mit einer Spielstunde auf dem Dachboden angefangen und wir haben immer noch Spaß und tun etwas für unsere Noten.“

Frau Brühl möchte sich hiermit bei all ihren Schülern für die jahrelange Treue und entstandenen Freundschaften bedanken.