Auch wenn Schüler keine oder nur geringe Probleme in der englischen Sprache haben, ist es sinnvoll, Förderkurse zu besuchen. Mein selbst entwickeltes Konzept ist gleichermaßen geeignet für den Förderunterricht für gute Schüler und Schüler die noch Hilfestellung benötigen. In der weiterführenden Schule werden viele Kinder überfordert, da sie gleichzeitig die englische Sprache verstehen, sprechen, lesen und schreiben sollen. Auch die Grammatik wird in großen Schritten schnell hintereinander eingeführt. Viele Schüler fühlen sich dadurch überfordert und verlieren schnell die Lust am Lernen. Das ist zu tiefst bedauerlich und schade. Das Erlernen einer Fremdsprache soll den Schülern Freude bereiten, denn in den ersten Schuljahren werden oft die Weichen für das spätere Leben gestellt.

Hier bei Happy English World erfahren die Kinder, dass Englisch lernen Spaß macht – selbst die verhasste aber notwendige Grammatik. In kleinen Gruppen von max. 5 Schülern lassen sich Defizite ohne Leistungsdruck ausgleichen und die Hemmschwelle sich mit der Sprache intensiver auseinander zu setzen fällt. Aufgrund der großen Klassen sind die Lehrer oft nicht in der Lage auf einzelne Schüler und ihre Probleme einzugehen. Diese Möglichkeit besteht hier in diesen Förderkursen.

Das Erlernen der englische Sprache macht Spaß. Dies sollen und können die Schüler in den Förderstunden bei Happy English World erfahren.